Leuchtturmprojekt Stadtreinigung Hamburg AöR

Klimaneutrale Mobilität

Die SRH setzt als Vorreiter bereits seit 2009 auf alternative und emissionsfreie Antriebstechnologien. 100 Elektrofahrzeuge bis 3,5 Tonnen und damit 50 Prozent des Bestandes werden aktuell mit Strom aus regenerativen Quellen betrieben – Tendenz steigend. Sie arbeitet zudem in der Entwicklungsphase von praxistauglichen Großmaschinen, die ohne fossile Brennstoffe betrieben werden, eng mit Herstellern zusammen und führt Praxistests mit Prototypen für vollelektrische Großkehrmaschinen und Müllwagen sowie Elektro-Bagger durch.

Referenzen Stadtreinigung Hamburg AöR

SRH-App und Zero-Waste Map (App)

Auftraggeber: Eigenes Projekt
Zeitraum: 2018 – laufend

Seit zwei Jahren können Kundinnen und Kunden mit Hilfe der SRH-App und einem Foto sog. Schmutzecken oder wilde Müllablagerungen melden. Eine intelligente Bilderkennungssoftware sorgt dafür, dass gemeldete Abfälle auf dem Foto automatisch erkannt, kategorisiert und der jeweiligen Betriebseinheit zugeordnet werden können. Eine Retraining-Funktion führt dazu, dass die Software lernt und Abfallarten immer besser automatisch erkennt, sodass die betrieblichen Planungsprozesse noch effizienter laufen als bisher.

Die „Zero Waste Map“ hilft ganz einfach bei der Müllvermeidung. Nutzerinnen und Nutzer, aber auch Einzelhandelsgeschäfte, können neue abfallarme Angebote direkt und kostenlos in der Zero-Waste-Map bekannt machen. Das Ziel: abfallarmer Lebensführung näherkommen, ohne auf Lebensqualität zu verzichten. Sie hilft dabei z. B. Unverpackt-Läden, plastikfreie Alternativen, nachhaltige Gastronomie oder Repair Cafés in Hamburg zu finden.

Hamburg – Gepflegt und grün

Auftraggeber: Eigenes Projekt
Zeitraum: 2018 – laufend

Seit 2018 hat die SRH die Steuerungsverantwortung für die Sauberkeit der Stadt. D. h., die SRH sorgt dafür, dass Müllablagerungen und Verschmutzungen zügig beseitigt werden, auch wenn für die Reinigung Dritte verantwortlich sind. Über eine SRH App und Telefon-Hotline können Verschmutzungen gemeldet werden. Seit 2018 ist die SRH auch für die Reinigung der Hamburger Park- und Grünanlagen mit den rund 7.000 Papierkörben verantwortlich. Für die Aufklärung über Abfallentsorgung im öffentlichen Raum sowie die Ahndung von Verschmutzungen sind die WasteWatcher+ im Stadtgebiet im Einsatz. Auf den Fahrzeugen sowie einer speziellen Aktions-Homepage www.sauberes.hamburg wirbt die SRH für die Sauberkeit der Stadt und die Unterstützung der Bürger*innen.

Hamburg räumt auf

Auftraggeber: Eigenes Projekt
Zeitraum: 1998 – laufend

Seit 1998 organisiert die SRH jährlich Deutschlands größte Stadtputzaktion „Hamburg räumt auf!“. Dabei nahmen 2019 rund 82.500 Freiwillige aus über 1.340 Initiativen teil, die 170 Tonnen Müll im öffentlichen Raum sammelten. Die SRH und Sponsoren stellen für die Aktion das notwendige Material zur Verfügung und kümmert sich um die Abholung der gefüllten Müllsäcke.

Scroll Up